Brutto-Umsätze der Fachzeitschriften um fünf Prozent gesunken
Service Hotline

Brutto-Umsätze der Fachzeitschriften um fünf Prozent gesunken

Im ersten Halbjahr 2010 beträgt der Gesamtverlust der Brutto-Anzeigenumsätze in der Fachpresse fünf Prozent. Das sind eineinhalb Prozentpunkte weniger als im ersten Quartal.

In einigen Verlagen hellt die Stimmung bereits leicht auf. Der gefühlte Aufschwung schlägt langsam auch auf die Umsätze durch.

Nach den positiven Trendmeldungen zur Werbemarktentwicklung der führenden Markt-forschungsinstitute in den vergangenen Tagen ist es an der Zeit, dass die Werbung treibenden Unternehmen wieder das Vertrauen in die Fachpresse zurückgewinnen.

Die aktuelle Werbeträgerstatistik weist als Ergebnis einer Diskussion mit vielen Verlags- und Anzeigenleitern der Branche eine Neuerung auf: die Zahl der verkauften Anzeigenseiten wird über alle Segmente hinweg im DIN-A4-Format ausgewiesen. Sie ersetzt somit die bisherige Bewertung nach realen Seiten.

Die komplette Zusammenfassung der Halbjahresstatistik finden Sie auf PUBLISHERnet.de.

Sind Sie schon auf PUBLISHERnet.de angemeldet? Dann bekommen Sie dort weitere Informationen und Sie können sich eine Gesamtübersicht der aktuellen Werbeträgerstatistik downloaden: Link

Sind Sie noch kein Mitglied von PUBLISHERnet, dem modernen B2B-Netzwerk der Verlags- und Kommunikationsbranche? Dann melden Sie sich hier kostenlos und unverbindlich an:  Anmeldung